Dachflächenfenster und Lichtkuppeln bringen nicht nur Licht in das Dachgeschoß, sondern schaffen dadurch auch ein entsprechendes Ambiente und bieten natürlich auch Lüftungsmöglichkeiten. Gleichzeitig können einige Dachflächenfenstertypen auch als Notausstieg oder Rauchabzug genutzt werden.

Roto Dachflächenfenster

Die Roto Designo Dachflächenfenster zeichnen sich durch die komfortabele untenliegende Griffbedienung aus. Es ist erhältlich als pflegeleichtes glasfaserverstärktes Kunststoff-Mehrkammerprofil in weiß mit Thermo-Stahlkern, oder als endbehandeltes Holzfenster. Werkseitig ist der Dämmblock und der Anschluß für die Damfsperre montiert. Die Außenabdeckbleche sind aus beschichtetem Aluminium, können aber auch in Zink oder Kupfer geliefert werden. Die Verglasung reicht von der EnEV Vorgabe als Blue-Line 2-fach Verglasung bis zur Passivhausvorgabe als Blue-Tec-Plus Verglasung. Die Verriegelung reicht je nach Ausführung von der 1-Punkt bis zur 4-Punkt Verriegelung, das gewährt erhöhte Dichtigkeit und natürlich auch Einbruchsicherheit. Natürlich können auch Acustic-Line Schallschutzverglasungen geliefert werden. Roto fertigt Maß-Renovierungsfenster als Kunststoffenster in allen Maßen bis zu einer Größe von 134 x 152 cm, damit bestehende Innenverkleidungen erhalten bleiben können. Natürlich gibt es auch entsprechende Beschattungsvarianten wie z.B. Außenrolläden, Verdunkelungsrollos, Faltrollos, Jalousetten und Insektenschutzrollos. Alles lässt sich auf Wunsch auch elektrisch bedienen und kann über Fernbedienung und Bus-Schnittstellen gesteuert werden.

Velux Dachflächenfenster

Velux ist einer der bekanntesten Hersteller von Dachflächenfenster. Sie zeichnen sich durch den obenliegenden Öffnungsmechanismus mit der Dauer-Lüftungsklappe aus. Das Kunststoffenster besteht aus einem Holzkern mit einer nahtlosen Kunststoffummantelung. Verglasung und Zubehör sowie elektrische Steuerung sind ähnlich des Roto-Fensters. 

Zusätzlich bietet Velux auch noch das Cabrio-Fenster, das als Dachbalkon aufgeklappt werden kann, Tageslichtspots und Lichtkuppeln an.

Lichtkuppeln

Lichtkuppeln werden vorwiegend in Flachdächer eingebaut. Duch entsprechende gedämmte Aufstockrahnem mit Anschlußmöglichkeiten für die Dachabdichtung sind diese aus der wasserführenden Ebene heraus gehoben und gewährleisten eine dichte Tageslicht- und Belüftungsöffnung in der Flachdachfläche. Auf Industriedächer und öffentlichen Gebäuden mit Flachdächer sind Lichtkuppeln als RWA-Kuppeln vorgeschrieben. Lichtkuppeln kommen in der modernen Architektur immer mehr zum Einsatz. Auch bei den Lichtkuppeln gibt es mittlerweile sehr gute Dämmwerte und reichlich Zubehör wie z.B. Beschattung, Elektroantriebe, Zwangslüfter, und Einbruchschutzgitter.

Lichtbänder

Lichtbänder sind ähnlich der Lichtkuppeln, können aber entsprechend groß ausgebildet werden. Wo sonst viele kleinere Lichtkuppeln montiert werden müssen, schaffen Lichtbänder eine durchgehende Belichtungseinheit.